Ladakh
 Königreich in den Bergen Buddhistische Welten im grandiosen Himalaya.

Translator clicking below! الترجمة النقر أدناه!अनुवादक नीचे क्लिक!翻译点击下面!مترجم کلیک کردن در زیر!Tłumacz klikając poniżej!Μεταφραστής κλικ παρακάτω!

Dear friends Customers, important note, wherever you have the Bunte G

Find sign language you can click on and select your language!

Flag Counter Marktplatz Mittelstand - EsoterischeLebensberatungStein

Ladakh.

Ladakh - die kälteste Wüste der Welt Die Spitzen der Schneeberge am hellen Vormittage Teil die dichten Wolken und in den Himmel ragen. Unter den Himmel wie eine Welt eingetaucht ist, liegt ein verlorenes Königreich. Ladakh, öffnete das Dach der Welt, für Touristen. Zu einem tollen Höhenlagen bietet das Hochland die Brücke zwischen der Erde und des Himmels! Teil Fantasie, ein Teil der Realität ... Ladakh, wo ist, verschworen sich die Kräfte der Natur, um eine magische Landschaft unrealistisch zu machen ... eine Landschaft der Extreme ... Wüste und dem blauen Wasser ... brennende Sonne und eisigen Winden ... Gletscher und Sanddünen ... ein urzeitlicher Schlachtfeld der titanischen Kräfte, die Geburt in den Himalaja gab. Ladakh ist eine Region in Indien völlig isoliert von der modernen Welt. Ein authentisches Land, ist es treu zu traditionellen Sitten, wo das Leben durch intensive Spiritualität geprägt ist. Auch als ein in Indien Reisender werden Sie das sehr wahrscheinlich feststellen, keine Ähnlichkeiten in der Land und Leute zwischen denen, die er hinterlässt, und denen er begegnet in Ladakh. Reiche Traditionen des Mahayana-Buddhismus ist dort noch in reinster Form in dieser Region vorhanden, die oft auch als Klein-Tibet genannt wurde gedeihen.
Kleintibet. Westtibet. Indisch-Tibet. Alles Zweitnamen für Ladakh, das Land der hohen Pässe zwischen Himalaya und Karakorum.So viel Ladakh auch mit Tibet gemeinsam hat, so ist es doch eine eigenständige Region, die viel zu bieten hat: Eine Landschaft, die geradezu prädestiniert fürs Wandern und Trekking ist, Klöster, die ein Eintauchen in den Buddhismus erlauben, Gipfel, die zum Bergsteigen einladen uvm. Wir von IHMTSteinReisen und DevasIndienReisen sind Spezialisten für Ladakh und ermöglichen Ihnen auf dieser Seite Tibet in Indien näher kennen zu lernen. Neben dem Wandern stehen auch Kultur und Menschen bei der Elftätigen Wanderreise nach Ladakh im Vordergrund. IHMTSteinReisen in Zusammen Arbeit mit DevasIndienReisen: bietet immer für 11 Tage im September Trekkingreisen an und Sie können als Trekkingbegeisterte Land & Leute von Ladakh kennenlernen. Etwas Kondition für die Wanderungen in den Hochtälern wird neben der entsprechenden Ausrüstung vorausgesetzt, wenn es im September Jeden Jahres gilt, in elf Tagen Ladakh, auch Klein-Tibet genannt, zu entdecken. Das Land zwischen Himalaya und Karakorum ist geprägt von seinen Hochgebirgswüsten, grünen Tälern und hohen Bergen. Der Deutsche Reiseveranstalter IHMTSteinReisen in Zusammenarbeit mit DevasIndienReisen bietet für 11 Tage im September eine Kultur- und Wanderreise ab 1.890 € inklusive Flug ab/bis Frankfurt am Main. Land & Leute kennen lernen. Das Angebot richtet sich an all jene, die nicht nur die Landschaft mit ihren Dörfern und Klöstern entdecken, sondern auch die Kultur der Ladakhis näher kennen lernen wollen. Die Elftägige Tour führt unter anderem zu den teilweise von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Klöstern und Orten Ladakhs wie beispielsweise Leh, Shey, Alchi, Basgo und Thiksey mit seiner goldenen Buddha-Statue. Eine Fahrt über den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den 5.606 m hohen Khardungla, in das Nubra Tal darf dabei natürlich nicht fehlen. Übernachtet wird in ausgewählten Gästehäusern und Hotels mit Halbpension. Kultur & Natur entdecken. Während die ersten beiden Tage der Anreise dienen und Zeit zur freien Verfügung in Leh vorsehen, ist der dritte Tag der Kultur in Leh gewidmet. Im weiteren Verlauf führt die Route nach Shey, Thiksey sowie Hemis, bevor es am fünften Tag über Basgo nach Alchi geht. Eine Wanderung im Mangyu Tal, die Fahrt über den Kardungla Pass und ein Fußmarsch durch das Nubra Tal sowie die Besichtigung der beiden Orte Deskit und Hundar sind weitere Bestandteile der Kultur- und Wanderreise. Am neunten Tag steht die Fahrt zurück nach Leh am Programm; von dort fliegt die Gruppe am darauffolgenden Morgen nach Delhi. Eine Fahrt nach Agra und die Besichtigung des Taj Mahal bilden den Abschluss der Route. Sechs bis zwölf Teilnehmer. Damit die Reise "Kultur und Wandern in Ladekh - Indien" immer im September stattfinden kann, ist die Teilnehmerzahl mit mindestens sechs bzw. maximal zwölf Personen beschränkt. Bei einer Buchung bis 31. Juni kostet die Tour ab 1.890 € bzw. bei Buchung ab dem 1. Juli ab 1.990 €, der Einzelzimmerzuschlag beträgt ab 200 €. Das Paket beinhaltet die Flüge ab/bis Frankfurt am Main nach Delhi sowie die Inlandsflüge ab/bis Delhi nach Leh, weiters die Übernachtungen in ausgesuchten Hotels und Gasthäusern inklusive Halbpension, Lunchpakete sowie alle Transfers. Nicht im Preis inkludiert sind Visa, Abend- bzw. Mittagessen in Delhi, Getränke sowie eventuelle Ausreisegebühren. Sport- & Trekkingreisen Sowohl ein Deutscher Reiseleiter wie auch ein örtlicher englischsprachiger Guide begleiten die Reisenden. Neben zahlreichen Partnern in den Urlaubszielen vor Ort arbeitet das zweiköpfige IHMTSteinReisen-Team mit spezialisierten Reiseleitern und Bergführern aus dem Inland zusammen. Der Steiner Reiseveranstalter hat sich Hauptsächlich auf Indien Motoradtouren- und Trekkingreisen sowie anspruchsvolle Bergreisetouren spezialisiert, wobei größtenteils auf einen ausgewogenen Mix mit kulturellen Komponenten geachtet wird. Ob Kultur-Trekking im Sherpaland oder eine Erlebniswanderreise im Kulu-Manalital Himachalpradesh: In der Sommersaison bzw. von März bis November liegt der Schwerpunkt auf Destinationen wie Nepal, Tibet und Indien. Im Winter hingegen dominieren Ski- und Skibergsteigtouren im Kullu Manali Tal Solang Nalavalley Raum. www.IHMTStein.dewww.DevasIndienReisen.de Kultur & Wandern in Ladakh - Indien In 11 Tagen Ladakh mit seinen Klöstern, Hochgebirgswüsten und grünen Tälern zwischen den Bergen des Himalaya und Karakorum kennenlernen. Kultur & Wandern in Ladakh - Indien
In 11 Tagen Ladakh mit seinen Klöstern, Hochgebirgswüsten und grünen Tälern zwischen den Bergen des Himalaya und Karakorum kennenlernen. 

 

                                                 Ladakh

                  Ladakh - die kälteste Wüste der Welt 

Eine Tempelanlage in den Bergen.
Eine Tempelanlage in den Bergen.

Ladakh - die kälteste Wüste der Welt Die Spitzen der Schneeberge am hellen Vormittage Teil die dichten Wolken und in den Himmel ragen. Unter den Himmel wie eine Welt eingetaucht ist, liegt ein verlorenes Königreich. Ladakh, öffnete das Dach der Welt, für Touristen. Zu einem tollen Höhenlagen bietet das Hochland die Brücke zwischen der Erde und des Himmels! Teil Fantasie, ein Teil der Realität ... Ladakh, wo ist, verschworen sich die Kräfte der Natur, um eine magische Landschaft unrealistisch zu machen ... eine Landschaft der Extreme ... Wüste und dem blauen Wasser ... brennende Sonne und eisigen Winden ... Gletscher und Sanddünen ... ein urzeitlicher Schlachtfeld der titanischen Kräfte, die Geburt in den Himalaja gab. Ladakh ist eine Region in Indien völlig isoliert von der modernen Welt. Ein authentisches Land, ist es treu zu traditionellen Sitten, wo das Leben durch intensive Spiritualität geprägt ist. Auch als ein in Indien Reisender werden Sie das sehr wahrscheinlich feststellen, keine Ähnlichkeiten in der Land und Leute zwischen denen, die er hinterlässt, und denen er begegnet in Ladakh. Reiche Traditionen des Mahayana-Buddhismus ist dort noch in reinster Form in dieser Region vorhanden, die oft auch als Klein-Tibet genannt wurde gedeihen.

Leh Palast beleuchtete in der Nacht auf dem Galdan Namchot Festival.
Leh Palast beleuchtete in der Nacht auf dem Galdan Namchot Festival.

Nach dem Vorbild des Potala-Palastes in Lhasa wurde der Leh-Palast im 17. Jahrhundert von König Sengge Namgyal erbaut. Der Palast ist neun Stockwerke hoch, wo die oberen Etagen die königliche Familie beherbergten, während die unteren Stockwerke Ställe und Lagerräume beherbergten. Das Dach bietet einen Panoramablick auf Leh und die umliegenden Gebiete, da der Berg Stok Kangri im Zangskar-Gebirge im Süden über das Indus-Tal hinweg sichtbar ist. Im Norden ist die Ladakh-Gebirgskette sichtbar, die hinter dem Palast aufragt.

Leh Palast
Leh Palast

Leh Palast ist ein ehemaliger königlicher Palast mit Blick auf die LadakhiHimalaya- Stadt Leh . Nach dem Vorbild des Potala-Palastes in Lhasa ,Tibet , wurde der Palast im 16. Jahrhundert von König Sengge Namgyalerbaut. Es ist neun Stockwerke hoch; Die oberen Stockwerke beherbergten die königliche Familie, während die unteren Stockwerke Ställe und Lagerräume beherbergten.

Vielen Dank für Ihren Besuch und Empfehlen Sie uns weiter wenn Ihnen unsere  Website und unser Reichhaltiges Angebot Gefallen hatte!